Rundum Kultur

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.
(Kurt Tucholsky)

  ReisenVerlagFotovertriebVorträge Seminare TagesfahrtenIncomingKalenderArchivKontakt
   
   
 

Oppenheim, Nierstein und
rheinhessische Unterwelten
Tagesfahrt am 21. Mai 2016

Wo Rheinhessens Hügelland in steilen Hängen zum Rhein hin abfällt liegen Orte wie Nierstein, Nackenheim und Oppenheim, deren Namen bei Weinkennern einen besonders guten Klang haben. Die guten Weinlagen und die optimale Verkehrsanbindung durch den vorbeiströmenden Rhein machten diese Orte wohlhabender als viele andere Weindörfer Rheinhessens. Den Ortsbildern sieht man das trotz der vielen Zerstörungen im 17. und 18. Jahrhundert immer noch an, wir werden sie bei einer Tagesfahrt erkunden.
Zu den Zielen zählt zunächst Nierstein, das mit der Weinlage „Glöck“ zu Füßen der Kilianskirche die älteste urkundlich bekannte Weinlage Deutschlands aufweist. Rund um die Wehrkirche Sankt Martin prägen noch viele stattliche Adelshöfe das behäbig-wohlhabende Stadtbild. Vielleicht gelingt auch ein Blick in das Dalberg-Harding’sche Schloss, dessen Schlosskapelle ein rares Beispiel für die Malerei der 1830er ist (leider nicht immer zugänglich). Auf jeden Fall aber besuchen wir das einzigartige  unterirdische Sironabad, das im 2. und 3. Jahrhundert als Thermalquelle der benachbarten römischen Militärstation Buconica genutzt wurde.
Ebenfalls einzigartig ist das Labyrinth der unterirdischen Gänge und Keller unter dem mittelalterlichen Oppenheim. Noch vor drei Jahrzehnten wusste man nichts von dem viele Kilometer langen System unterirdischer Räume, die sich auf bis zu 5 Ebenen unter der Stadt erstrecken. Nun kann man einen Teil dieser Gänge besuchen, was wir natürlich tun werden. Selbstverständlich ist Oppenheim auch eine oberirdische Schönheit. Berühmtestes Bauwerk der Stadt ist die Katharinenkirche, das wertvollste Juwel gotischer Baukunst am Rhein zwischen Straßburg und Köln! Die Kirche beeindruckt unter anderem durch ein äußerst phantasievolles Maßwerk und besonders schöne alte Glasfenster. Im alten Oppenheim werden wir uns dann noch dem berühmten Beinhaus, der Ruine Landskron und der interessanten Ausstellung „Alles Etikettenschwindel?“  im ohnehin interessanten Deutschen Weinbaumuseum widmen.
Und zum Ausklang des Tages bestaunen wir noch die beiden „Sarazenentürme“ der Pfarrkirche in Guntersblum und den besonders geglückten Bau des Wasserwerks in Formen eines barockisierenden Jugendstils.

Termin: 21. 05. 2016
Uhrzeit: 08:30 Uhr
Treffpunkt: Frankfurt Südbahnhof, Diesterwegplatz, gegenüber der Postfiliale
Kosten: € 72,00
Leitung
Thomas Huth

Anmeldung über
rundum kultur
Schleidenstr. 22
60318 Frankfurt am Main
Tel.: 069/50 69 67 15
Fax.: 069/50 92 76 95
info@rundum-kultur.de
www.rundum-kultur.de

Copyright: Thomas Huth


rundum kultur
Thomas Huth
Schleidenstraße 22
60318 Frankfurt am Main

Telefon 069 / 50 69 67 15
Telefax 069 / 50 92 76 95

Unsere Kern-Bürozeiten:
Mo.–Do. 10.00–16.00 Uhr

E-Mail info@rundum-kultur.de

Über uns | Referenzen | Links | Sitemap | Impressum | English Version