Rundum Kultur

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.
(Kurt Tucholsky)

Denker
  ReisenVerlagFotovertriebVorträge Seminare TagesfahrtenIncomingKalenderArchivKontakt Denker
   
   
 
Luxemburg – kleines Land, große Vielfalt
3-tägige Fahrt


Das kleine Großherzogtum zwischen Mosel und Ardennen zählte Jahrhunderte lang zu den Leidtragenden unserer europäischen Rauflust. Dank der europäischen Einigung kann sich das Land im Herzen Westeuropas endlich ohne Fremdherrschaft entfalten und eine wichtige Rolle beim Bau des „Hauses Europa“ spielen. Aus dem einstigen „Gibraltar des Nordens“, einer der stärksten Festungen des Kontinents, ist heute eine Festung für Fremdgeld geworden und die Wirtschaft blüht wie nie. So ist Luxemburg heute ein Land spannungsvoller Kontraste zwischen beeindruckenden Zeugen der Vergangenheit und einer geradezu explodierenden Bau- und Kunstkultur der Gegenwart. Genau das wird bei einer dreitägigen Studienfahrt unser Thema sein.

Den Anreisetag nutzen wir zum Erlebnis von Landschaft und Geschichte im Tal der Sauer und der Our. Wir besuchen Echternach, das durch seine „Springprozession“ bekannt ist, aber von uns wegen der großen romanischen Klosterkirche und des barocken Konvents aufgesucht wird. Außerdem steht in Vianden eine der eindrucksvollsten mittelalterlichen Burganlagen Europas auf dem Programm.
Danach begeben wir uns in die Hauptstadt Luxemburg; Abendessen und Übernachtung im Hotel Best Western International.


Der ganze Tag ist der Geschichte und der Gegenwart der Stadt Luxemburg gewidmet. Nach einem Rundgang durch die Altstadt mit der Kathedrale, dem großherzoglichen Palast und den fantastischen Wehranlagen des Bocksfelsens widmen wir uns dem Kirchbergplateau, das durch bemerkenswerte moderne Architektur glänzt. Hier haben die europäischen Institutionen ihr Zuhause – wir werden den Europäischen Gerichtshof einmal näher unter die Lupe nehmen. Außerdem lernen wir mit dem Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean einen höchst ungewöhnlichen Museumsneubau kennen. Er ist eingebettet in die barocke Festungsbastion „Thüngen“, stammt vom chinesisch-amerikanischen Stararchitekten Ming Pei und zeigt eine interessante Auswahl zeitgenössischer Kunst.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Best Western International.

Die Rückreise wird uns mit weiteren Facetten des Großherzogtums bekannt machen. Zunächst begeben wir uns zum Dreiländereck in das malerische Weindorf Schengen, dessen Name für das Zusammenwachsen Europas steht wie kaum ein anderer. Von dort folgen wir der luxemburgischen Weinstraße, die durch das landschaftlich ausgesprochen reizvolle Moseltal führt. Und mit dem wohl angenehmsten Exportartikel des Landes werden wir uns in Grevenmacher von Luxemburg verabschieden: wir werden der Sektkellerei Bernard Massard einen Besuch abstatten und uns mit drei perlenden Grüßen im Glas vom Großherzogtum verabschieden.

 

Leistungen
°Reiseleitung und die meisten Orts- und Objektführungen
°Alle Fahrten im Komfortablen Reisebus der Firma Greser Reisen
°2x Übernachtung, 2x Frühstück und 2x Drei-Gänge-Abendmenü im Best Western Hotel International**** in Luxemburg
°Alle Eintritte, alle Führungen, Sektprobe
°Reisepreissicherungsscheine
°Möglichkeit zum Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung
°Informationsmaterial

Leitung
Thomas Huth





rundum kultur
Schleidenstraße 22
60318 Frankfurt am Main
Telefon 069 . 50 69 67 - 15
Telefax 069 . 50 92 76 95
E-Mail info@rundum-kultur.de
Über uns | Referenzen | Links | Sitemap | Impressum | English Version